Seit mein Mathelehrer anno dazumals das komische Ding aufgebaut und in Betrieb genommen hat, fasziniert mich das Harmonograph.

Harmonogramm

Zwei Pendel unterschiedlicher Länge wurden in Bewegung gebracht und zeichneten harmonische Kurven, die Kreise durch die Schwerkraft regelmässig immer kleiner werdend. Wunderbare Muster entstanden.

harmongramm grafik

Herrlich zum Zuschauen beim Aufzeichnen, als Bild jedoch farblich ziemlich öde. Meine (zahlreichen) nachgebauten Modelle taugten auch nie viel, irgendwie war in meinen Holzkonstruktionen immer zuviel Spiel, die Resultate deprimierend.

Als Programmierer hab ichs heutzutage schon einfacher ;o). Die Pendelbewegungen lassen sich präzise berechnen, auch ein Farbwechsel ist möglich ohne den Stift zu wechseln.

Wir sind nicht einmal an eine konstante Schwerkraft gebuden, mit dem Computer können wir für jede Achse der Pendel ein eigenes Schwerkraft-Feld definieren, auch negative Werte (Beschleunigung) sind möglich! Ich kann sogar die Pendel mit Überschallgeschwindigkeit rotieren lassen, ohne dass mir alles um die Ohren fliegt!

Die Resultate sind nicht immer so harmonisch wie die Beispiele unten, aber immer wieder verblüffend.

Probier doch mal selbst eine Grafik mit Peters Spyrografix zu erstellen...

Spyrografx Harmonograph Simulator - Bild: Chaos Ordnung

Weder für das Harmonograph meines Mathelehrers noch für Peters Spyrografix sind Mathematik- oder Programmierkenntnisse erforderlich - Einfach mal die Pendel in Bewegung setzen und mal schauen was passiert.

Das Ganze ist noch im Beta-Stadium, das heisst:
- es gibt (noch) keine Möglichkeit (ausser Printscreen) um ein Bild oder Parameter zu Speichern. Lediglich die Einstellungen der zuletzt mit der Snapshot-Funktion kopierten Grafik werden beim erneuten Starten voreingestellt.

..aber mit ein wenig Geduld kommt man auf ganz hübsche Resultate. Viel Spass beim Experimentieren!

Hier ein paar Beispiele...

Hier noch findet Ihr noch eine kurze Anleitung.