Mit der Schaltfläche ComSell Auftragsbearbeitung - Verwaltet adressenbezogen Ihre Word-Dokumente fügen Sie die Adresse in ein Word-Dokument ein, welches automatisce gespeichert wird und unter Kontakte/History leicht auffindbar und mit Doppelklick wieder aufrufbar ist.

Folgender Dialog wird angezeigt:

AdresseinWord

Bestimmen Sie in der Auswahlliste Vorlage die gewünschte Dokumentvorlage oder das aktuelle Dokument als Ziel. Falls Sie das aktuelle Dokument als Ziel bestimmen, muss sich der Cursor im Word-Dokument an der Stelle befinden an der die Adresse eingefügt werden soll.

Doppelklicken Sie auf das gewünschte Adressenformat, um die Adresse in das Word-Dokument zu übernehmen.

Wenn die Option in History speichern nicht ausgeschaltet wurde, wird das Dokument automatisch unter der Kontakt-Nr. gespeichert.

Die auf diese Art gespeicherten Dokumente sind beim nächsten Aufruf des Dialogs in der Auswahlliste Dokumente aus History öffnen ersichtlich. Beim wählen eines Dokumentes in dieser Auswahlliste wird dieses automatisch in Word geöffnet.

Unter Kontakte/History werden diese Dokumente als Dokument aufgeführt. Mit einem Doppelklick auf Grund/Ergebnis wird das Dokument in Word geöffnet.

Beim Löschen eines Kontaktes mit der Kontakt-Art Dokument wird die dazugehörende Datei nach einer Sicherheitsabfrage automatisch gelöscht.

Dokumentvorlagen

Aufgelistet werden alle Dokumentvorlagen im ComSell-Vorlagenverzeichnis. Sie können die mitgelieferte Vorlage brief.dot um beliebige eigene Vorlagen ergänzen.

Um das korrekte Einfügen der Adresse in Word-Dokumente zu ermöglichen, muss die Vorlage folgende Texte beinhalten, welche (falls Vorhanden) beim Erstellen des Dokuments durch die entsprechenden Angaben ersetzt werden:

Adresse wird durch die gewählte Adresse ersetzt.

Betreff wird durch vom Benutzer eingegebenen Betreff ersetzt. Der Betreff wird unter Kontakte/History als Grund/Ergebnis aufgeführt

Sehr geehrte wird durch die gewählte Briefanrede ersetzt.

Visum wird durch das Visum des aktuellen Mitarbeiters ersetzt.

Unterschrift wird durch den Namen des aktuell im System angemeldeten Mitarbeiters ersetzt.

Formatieren Sie die obengenannten Text-Suchmarken in der Vorlage mit der Zeichen- und Absatzformatierung die Sie für diese Zeilen vorgesehen haben.