Adressen aus der Internet-Telefonsuche im VCard-Format importieren

Modul 1 Adressen

Adressen aus der Internet-Telefonsuche im VCard-Format importieren

Die meisten Internet-Telefonverzeichnisse (wie z.B. tel.search.ch oder tel.local.ch) bieten die Möglichkeit, die gewünschte Adresse im VCard-Format zu speichern. In der ComSell-Auftragsbearbeitung ist es nun möglich, solche Adressen zu importieren.

VCard herunterladen und speichern:

Wenn Sie die gewünschte Adresse gefunden haben, wählen Sie die Option ‚Als vCard herunterladen‘:

 News2011-09-a

Die VCard-Datei wird heruntergeladen. Wählen Sie die Option ‚Datei speichern‘:
News2011-09-b

Von den meisten Browsern wird das ‚Downloads‘-Verzeichnis des aktuell angemeldeten Benutzers als Speicherort vorgeschlagen:
News2011-09-c

ACHTUNG: Beim Speichern von Adressen von einigen Telefonsuchanbietern ausserhalb der Schweiz wird die VCard-Datei mit der Dateiendung ‚.aspx‘ gespeichert. Solche VCards werden von ComSell nicht erkannt, Sie müssen diese bereits mit der Dateiendung ‚.vcf‘ abspeichern oder die ‚aspx‘-Datei nach dem Herunterladen umbenennen ( z.B. von ‚alfred-muster.aspx‘ auf ‚alfred-muster.vcf‘ )

VCard importieren:

Klicken Sie im Formular ‚Adressen‘, ‚Lieferanten‘ oder ‚Personenkartei‘ auf die News2011-09-x- Schaltfläche:

Beim ersten Benutzen der Funktion werden Sie aufgefordert, das Verzeichnis anzugeben, aus welchem die VCard-Dateien importiert werden sollen:
News2011-09-e

Wählen Sie hier denselben Ordner, den Sie im ersten Schritt ‚VCard herunterladen und speichern‘ angegeben haben.

Es wird eine Auswahl aller Dateien im Ordner mit der Dateiendung ‚.vcf‘ angezeigt:
News2011-09-f

Wählen Sie die VCard-Datei welche die gewünschte Adresse enthält und klicken Sie auf ‚OK‘ um diese in ComSell zu übernehmen.

Wenn Sie auf ‚Abbrechen‘ klicken, werden Sie gefragt, ob Sie das Verzeichnis der VCard-Dateien wechseln möchten.

Beim importieren der Adresse wird auf Doppel (Adressen mit gleichem Namen und Ortschaft) geprüft, Sie haben die Möglichkeit, gefundene Doppel mit den aktuellen Informationen zu korrigieren/ergänzen.

Modul 2 Auftrag

Artikel Detailmaske:

Moderne, grossflächige Bildschirme werden nun auch in der Artikel-Maske besser genutzt:
News2011-09-g

Das Kommentarfeld und der Zusatztext sowie der Bereich für die Preislisten-Einträge werden - sofern die Bildschirmgrösse ausreicht - vergrössert dargestellt.

In der Listenansicht wird die Bestell-Nr nach wie vor als frei definierbares Suchfeld aufgeführt mit Volltextsuche (alle Artikel mit Bestell-Nr, welche den Suchbegriff enthalten, werden angezeigt)

In der Detailansicht werden im Bestell-Nr Suchfeld alle vorhandenen Bestell-Nr von Artikeln die im übergeordneten Filter vorhanden sind, zur Auswahl aufgeführt (d.h. wenn Sie Produkt, Marke und/oder Typ eingeschränkt haben, werden nur die Bestell-Nr. von Artikeln aufgeführt, die diesen Suchkriterien.

 

Modul 5 Einkauf

Lagerübersicht

Die Lagerübersicht wurde überarbeitet, um die vorhandene Bildschirmgrösse besser zu nutzen.

Produktion

Bisher war die Definition der Bestandteile eines Eigenproduktes (Artikel mit Kostenstellen) beschränkt auf Artikel, die bei einem Lieferanten eingekauft werden.

Neu sind auch Eigenprodukte als Bestandteile eines weiteren Eigenproduktes einsetzbar, mit der entsprechenden Lagerführung (automatisches oder manuelles Ausbuchen von Werkaufträgen usw.).